Menü

Meine Ziele

Ich will meine Politik der Verlässlichkeit auch in den nächsten Jahren konsequent fortsetzen. Dafür bitte ich um das Vertrauen der Saarländerinnen und Saarländer. Damit wir unser Land zusammen weiter voranbringen können.
 

Erfolgreiche Unternehmen und gute Arbeit

Wirtschaftliches Wachstum und soziale Gerechtigkeit gehören für mich untrennbar zusammen. Wir kümmern uns um Industrie, Handel, Handwerk und Mittelstand: schnelle Genehmigungen, gute Ansiedlungsflächen, attraktive Förderprogramme und Rundum-Betreuung für Gründer und Investoren. Die Produkte der Zukunft – von Stahl über Autos bis zu digitalen Anwendungen – müssen auch morgen noch in unserem Land entwickelt, gebaut und genutzt werden.

Die beim Länderfinanzausgleich ausgehandelten Spielräume ermöglichen neue, zielgerichtete Investitionen: Um unsere Infrastrukturverwaltung besser aufzustellen, will ich ein modernes Projekt- und Baumanagement einführen und die Zuständigkeit in einem Infrastrukturministerium bündeln. Mit den neuen digitalen Möglichkeiten soll die Verwaltung auf kommunaler wie auf Landesebene effizienter und bürgernäher gestaltet werden.

Bei aller Modernisierung darf jedoch niemand auf der Strecke bleiben. Wir brauchen gute Arbeit mit fairen Löhnen – damit Beschäftigte und ihre Familien auch in Zukunft gut leben können.

Sicherheit hat bei uns Priorität

Sicherheit im umfassenden Sinn zu gewährleisten – das ist Kernaufgabe des Staates. Den Bürgerinnen und Bürgern ein sicheres Leben, den Schutz ihres Eigentums und ihrer persönlichen Unversehrtheit zu sichern – das gehört für mich zu den wichtigsten Aufgaben des Staates.

Unter Führung von Innenminister Klaus Bouillon hat die Landesregierung unsere Polizei personell verstärkt und für eine moderne Ausstattung gesorgt. Der deutliche Rückgang bei den Einbrüchen (-19 % in 2016) steht beispielhaft für die gute Arbeit unserer Sicherheitsbehörden. Und auch die Herausforderung der „Flüchtlingswelle “ wurde bei uns im Saarland bundesweit vorbildlich gelöst.

Aber für mich gehört zum Begriff „Sicherheit“ noch mehr: Land und Kommunen müssen ihre Aufgaben der staatlichen Daseinsvorsorge in vollem Umfang erfüllen. Das heißt, öffentliche Leistungen wie Bildungs- und Betreuungsangebote sowie das Netz der sozialen und medizinischen Versorgungsangebote – gerade auch im ländlichen Raum – auf einem qualitativ hohen Niveau zu halten.

Damit aus Kleinen Großes wird

Ich will ein Land, in dem unsere Kinder das Beste aus sich machen. Dafür müssen wir allen jungen Menschen optimale Bildungs- und Ausbildungschancen bieten. Ich will die Qualität unseres Bildungssystems verbessern und den Schulfrieden sichern – das ist mir wichtiger als Strukturdebatten. Das Angebot aus Gymnasium und Gemeinschaftsschule bietet Wahlfreiheit und sichert unsere Schulstandorte. Schüler und Eltern können wohnortnah zwischen Gymnasium („G8“) und Gemeinschaftsschule (alle Abschlüsse; „G9“) wählen. Aber: Leistung muss vergleichbar bleiben. Dazu sind verlässliche und aussagekräftige Noten wichtig.

Die berufliche Bildung ist mir genauso viel Wert wie die akademische. Daher will ich das duale Ausbildungssystem weiter stärken. Nicht jeder junge Mensch muss den gleichen, sondern den für ihn passenden Weg gehen.

Wir entlasten Familien: Mit einem Bildungskonto in Höhe von 2.000 Euro für jedes ab dem 1. 1. 2018 geborene Kind. Damit können Familien ab 2020 Betreuungs- und Bildungskosten in eigener Entscheidung begleichen – von Krippe und Kindergarten, über Tagesmutter bis hin zur Schule. So geben wir Familien die Flexibilität, den Betrag abhängig von ihrer jeweiligen Lebenssituation einsetzen zu können.

Heimat wird nie unmodern

Unser Saarland hat Charakter und Identität. Wir waren schon deutsch, französisch, unabhängig – und sind es immer noch. Diese Eigenständigkeit wollen wir bewahren.

Unser Land braucht Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Ohne sie wäre unsere Gesellschaft ärmer und kälter. Deshalb mache ich mich stark für die Pflege unseres Kulturgutes sowie den Erhalt und die Weitergabe unserer Traditionen. Dazu gehört unsere Geschichte ebenso wie die saarländische Mundart und das bergbauliche Erbe. Die Frankreichstrategie ist dabei das verbindende Element unseres Landes als Tor zu Europa.

Die Förderung der sozialen Teilhabe, des Vereinswesens und des ehrenamtlichen Engagements in unserem Land liegen mir besonders am Herzen. Mit Ehrenamtskarte und -nadel, Pflege- und Sozialmedaille haben wir Zeichen der Anerkennung geschaffen. Niemand soll bei uns „zum alten Eisen“ gehören – das ist mir ein persönliches Anliegen.

Wir schaffen Heimat für alle Generationen: Wir werden Familien, die ihr erstes Eigenheim erwerben oder bauen, mit einem Zuschuss auf den Kaufpreis fördern. Generationenübergreifendes Zusammenleben werden wir durch stärkere finanzielle Förderung von Maßnahmen zur Barrierefreiheit und in altersgerechte Anpassungen von Wohnraum weiter unterstützen.

Das vollständige Programm von mir und der CDU Saar zur Landtagswahl 2017 – den „Zukunftsplan Saar“ – können Sie hier herunterladen (pdf).
 

Webseite von Annegret Kramp-Karrenbauer
Webseite der CDU Saar
Webseite des Saarlandes